Search HP

Bohnendörren im Fäilimoos bei Melchnau

Bohnen dörren

Beim aufwändigen Dörren von grünen Bohnen wird z.B. in Melchnau, Obersteckholz oder Pfaffnau nicht nur eine wertvolle Beilage, sondern auch eine wertvolle Eiweissquelle aufbereitet. 

Dinkel röllen

Dinkel röllen

Im Gegensatz zum Weizen ist der Dinkelkern nach dem Dreschen immer noch im Spelz eingeschlossen. Erst beim sogenannten Röllen wird der Kern vom Spelz befreit. 

): Bäckermeister Ulrich Leibundgut («Liebu») holt Kilbilebkuchen aus dem Ofen

Kilbi-Lebkuchen backen

Für den Kilbi-Lebkuchen braucht es fast unzählige Arbeitsschritte. Weil diese beidseits der Rot bis heute gerne geleistet wird, gelangt diese Spezialität von hier aus in die ganze Deutschschweiz.

Aromatische Kräuter werden sorgfältig durch ein Sieben gerieben

Duftkräuter ribeln

Duft- oder Gewürzkräuter verlieren ihre aromatischen Inhaltstoffe weniger schnell, wenn sie nicht gemahlen, sondern auf einige Millimeter grosse Teilchen «geribelt» werden. 

Aus Äpfeln und teils Birnen entsteht Apfelsaft oder Most

Mosten

Aus Äpfeln und teils Birnen entsteht Apfelsaft oder Most. Die verwendeten Obstsorten sind dabei entscheidend, wie der Süssmost genau schmecken wird. Most ist nicht gleich Most.

Für einen Schiener Knollbirnen brauchts viel Arbeit

Obst aufsammeln

Für einheimischen Süssmost und hiesige Brände werden meist Früchte verwendet, die eine kleine, senkrechte «Flugreise» hinter sich haben. Viele Kernfrüchte werden bis heute im Bücken geerntet.

Das Räuchern im Chuchirauch ist ein altes Konservierungsverfahren

Räuchern

Das Räuchern ist eine traditionelle Form der Haltbarmachung von Lebensmitteln. Noch heute wird in Rottaler Betrieben auf althergebrachte Art mit Kaltrauch geräuchert.

Eier ausnehmen

Eier ausnehmen

Auf dem Bio-Hof der Familie Bucheli in Ludligen leben mehrere tausend Legehennen. Maximal 2000 Hühner haben eine Stallfläche inkl. Wintergarten im Umgang von 400 m2 zur Verfügung.

Seit den Klosterzeiten wird in der Rottaler Kulturlandschaft gekäst

Käsen

Mit dem Käsen kann die verderbliche Milch innert Kürze haltbar gemacht werden. Dazu wird zuerst Wasser entzogen, die Käsemasse abgesäuert, im Salz gebadet und fleissig gepflegt. 

Melken

Melken

Das Melken kann immer dann beginnen, wenn die Kuh (oder das Schaf, die Ziege, usw.) ein Junges geboren hat.

Rottaler Genussfenster

Rottaler Genussfenster, Jurastrasse 41, 4901 Langenthal,
Tel. 062 923 50 83, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Besuchen Sie uns auch auf

JSN Educare is designed by JoomlaShine.com | powered by JSN Sun Framework